Hypnosepraxis aureus

Hypnose und Hypnosetherapie

leer

Agoraphobie – die Angst vor großen Räumen oder Plätzen

Die Agoraphobie wird häufig auch fälschlicher Weise als Platzangst bezeichnet. Allerdings handelt es sich hierbei eher um Raumangst, wobei die Ängste auch situationsbedingt sein können. Menschen, die von einer Agoraphobie betroffen sind, haben Angst vor großen und offenen Räumen sowie vor Situationen, denen sie sich nicht entziehen können oder in den es scheint, als würde keine Hilfe möglich sein. (mehr …)

Hydrophobie – Die Angst vor Wasser

Bei der sogenannten Hydrophobie, die auch als Aquaphobie bekannt ist, handelt es sich um die Angst vor Wasser. Patienten, die an der Hydrophobie leiden, haben auch Angst vor dem Duschen. Hydrophobe Menschen, meiden das Wasser. (mehr …)

Aviophobie – Die Angst vor dem Fliegen

Etwa 20 Prozent aller Deutschen leiden an der sogenannten Aviophobie, der Angst vor dem Fliegen. Sogar 25 Prozent aller Flugbegleiter sollen daran leiden. Aber woher kommt die Flugangst und was kann man gegen sie tun? (mehr …)

Die Angst vor Spinnen – Arachnophobie Behandlung mit Hypnose

Es gibt nur wenige Menschen, die sich als Liebhaber von Spinnen bezeichnen würden. Die meisten haben Respekt oder verspüren gar Ekel gegenüber den achtbeinigen Tierchen. Einige von ihnen fühlen sich bereits in ihrem Wohlbefinden beeinträchtigt, wenn sie nur das Wort „Spinne“ hören. Leute, die Angst vor Spinnen haben, leiden unter Arachnophobie, so die medizinische Fachbezeichnung dieses Phänomens. (mehr …)

Depressionen und ihre genetische Disposition

Depressionen zählen zu den so genannten affektiven Störungen und sind die häufigste psychische Erkrankung überhaupt. Schätzungen des Bundesministeriums für Gesundheit gehen davon aus, dass in Deutschland etwa vier Millionen Menschen an dieser „Volkskrankheit“ leiden und dass ca. zehn Millionen Personen bis zu ihrem 65. Lebensjahr mindestens eine Depression gehabt haben. (mehr …)

Emetophobie – Wissenswertes

Emetophobie ist eine weitgehend unbekannte Angststörung, bei der die Betroffenen von der Furcht beherrscht werden, sich übergeben zu müssen oder unmittelbar mit einem derartigen Geschehen konfrontiert zu werden. Den Erkrankten ist dabei durchaus klar, dass ihre Befürchtungen übertrieben und unbegründet sind, dennoch sind sie unfähig, sich dagegen zu wehren. (mehr …)

Depressionstherapie hemmt Alterungsprozesse

Nun ist es also amtlich: Menschen, die im Laufe ihres Lebens an einer unbehandelten Depression litten, altern früher. Dies hat eine wissenschaftliche Studie aus den USA zu Tage gebracht. Geleitet von W.J.H Penninx und unter Engagement eines internationalen Teams kam heraus, dass diejenigen, die an einer unbehandelten Depression leiden, früh vom körperlichen Alterungsprozess heimgesucht werden. Gleichzeitig wurde festgestellt, dass die Quantität der Depressionssymptome nochmals eine proportionale Steigerung des beschleunigten körperlichen Abbaus zur Folge hat. (mehr …)

Konzentrationsstörungen sind weit verbreitet

Konzentrationsstörungen können zweifellos komplexe und auch organische Ursachen haben. Oft basieren sie auf mangelhaftem Schlaf, der den Betroffenen nicht unbedingt bewusst ist. In der Therapie erfragen wir diese Ursachen und setzen mit der Behandlung nach den entsprechenden Ergebnissen gezielt an.
(mehr …)

Schizophrenie – Wissenswertes

Rund 13.000 Menschen müssen alljährlich mit der Diagnose Schizophrenie umgehen lernen. Mediziner, Wissenschaftler und Forscher versuchen seit langem herauszufinden, welche Ursachen diese Krankheit hat.
(mehr …)

Soziale Phobie

Laut Statistischem Bundesamt entwickeln 14 % der Bundesbürger zwischen 18 und 65 Jahren im Laufe ihres Lebens eine soziale Phobie.
(mehr …)

Schwangerschaftsdepressionen und Ängste während einer Schwangerschaft

Untersuchungen haben gezeigt, dass Depressionen und Ängste während einer Schwangerschaft später bei Kindern zu einer signifikant höheren Vulnerabilität (Anfälligkeit) für Asthma führen.
(mehr …)

leer
leer

Aureus|Praxis für Hypnose und Hypnosetherapie

Alte Amalienstraße 28|26135 Oldenburg|Telefon 0441 - 40 88 455|Links