Eifersucht

Wie lässt sich Eifersucht bekämpfen?

Die „kleine Schwester der Treue“ kann zu einer Gefahr für Beziehungen werden und der Gesundheit schaden.

Eifersucht ist ein weit verbreitetes Phänomen, das, wenn es in einer Beziehung auftritt, beide Partner sehr belasten kann. Es leidet sowohl derjenige, der die Eifersucht empfindet, als auch der Partner, den die unkontrollierte Emotion trifft. Denn Eifersucht hält sich selten im Verborgenen, sie liebt den großen Auftritt, und hat häufig ihre bösen Schwestern im Schlepptau: Wut, Neid und Angst.

Meistens liegen die Gründe für die quälenden Gefühle nicht im Verhalten des anderen, sondern in einem selbst. Doch nicht nur ein vermeintlicher Eindringling in die Paarbeziehung kann Eifersucht auslösen, auch Dinge, die wir anderen neiden, verursachen die nagenden Gefühle. Nehmen diese überhand, entsteht Leidensdruck, mit dem wir auch in unserer Praxis immer wieder konfrontiert sein. Klienten bitten uns um Hilfe, um die Eifersucht bekämpfen zu können. Aus diesem Grund haben wir uns näher mit dieser Emotion und ihren Ursachen und Auslösern beschäftigt.

Hat der Freund Interesse an meiner Frau? Nicht selten enden Freundschaften, weil eifersüchtige Partner den Kontakt zwischen Bekannten und ihrem Ehepartner unterbinden möchten.
Hat der Freund Interesse an meiner Frau? Nicht selten enden Freundschaften, weil eifersüchtige Partner den Kontakt zwischen Bekannten und ihrem Ehepartner unterbinden möchten.

Ist Eifersucht ein Instinkt?

Eifersucht scheint evolutionär in uns angelegt zu sein: Schon sehr kleine Kinder und selbst Haustiere wie Hunde reagieren unruhig oder besorgt, wenn sich die Bezugsperson zu lange mit einem vermeintlichen Konkurrenten beschäftigt. Auch wenn Eifersucht also ein Instinkt zu sein scheint, kann sie im Laufe des Lebens durch schlechte Erfahrungen wachsen und gedeihen, bis sie scheinbar übermächtig geworden ist. Die Eifersucht zu bekämpfen, wird dann immer schwerer.

Eifersucht kommt auch in Freundschaften und unter Geschwistern vor, doch am schlimmsten leiden Verliebte unter dem bösen Gefühl. Doch wenn es sich um einen Instinkt handelt, wie lässt sich die Eifersucht überhaupt bekämpfen? Schauen wir zunächst auf die Auslöser:

Die Auslöser von Eifersucht

Der Partner verbringt einen lustigen Abend mit seinen Freunden und kommt erst am frühen Morgen nach Hause? Die Kollegin hat schon wieder ein Lob vom Chef eingeheimst? Die Nachbarin hat einen schöneren Garten, der Nachbar ein größeres Auto? Die beste Freundin trifft sich mit einer anderen? Die ehemalige Klassenkameradin hat einen riesigen Klunker an der Hand, weil sie einen Heiratsantrag bekommen hat? Die Ex-Freundin des Partners meldet sich auf einmal wieder?
Solche und ähnliche Vorkommnisse können die Auslöser eifersüchtiger Gefühle sein, die manchmal sogar sinnvoll sind!

Eifersucht kann sinnvoll sein

Einem anderen Menschen blind zu vertrauen, ist keine gute Idee. Auch der eigene Partner ist nur ein Mensch mit Fehlern und Schwächen. Ein Auge auf sein Verhalten zu haben und dadurch auf sich selbst aufzupassen, widerspricht zwar dem romantischen Bild bedingungsloser Liebe, schützt jedoch vor Verletzungen. Doch nicht nur in der eigenen Beziehung kann ein klein wenig Eifersucht sinnvoll sein.

Wer einen Stich in der Brust verspürt, weil jemand anderes erfolgreicher ist, der macht sich dadurch selbst auf seine eigenen Träume und Ziele aufmerksam. Nur, wenn wir besser sein wollen, als wir gerade sind, uns unseren Garten eigentlich schöner und den Chef mit unserer Leistung zufriedener wünschen, werden wir auf diese Erfolge eifersüchtig. Sie können also ein echter Ansporn sein, uns ins Zeug zu legen und unser Potenzial voll auszuschöpfen.

Man kann sich jedoch gut vorstellen, dass es ein schmaler Grat ist, auf dem wir hier wandeln – denn was, wenn wir die beneidete Person als übermächtig empfinden und glauben, selbst weniger wert zu sein? Hier kommen wir schon einer der wahren Ursachen von Eifersucht näher: dem mangelnden Selbstwertgefühl.

Die Ursachen von Eifersucht

Eifersucht mag ein Instinkt sein, doch wenn sie krankhaft wird, dann sind die Gründe meist in uns selbst zu finden. Es ist nicht der Partner, der durch seine Handlungen die quälenden Gefühle auslöst, vielmehr nährt sein Verhalten ein Gefühl, das wir ohnehin mit uns herumtragen. Vielleicht mussten wir erleben, dass unsere Mutter verlassen wurde, oder wir haben starke Verlustgefühle erlitten, ein Trauma, das bei einem kleinen Kind auch durch eine scheinbare Banalität ausgelöst werden kann, etwa dass die Bezugsperson eine Weile nicht da war. Vielleicht wurde eines unserer Geschwisterkinder von den Eltern bevorzugt, oder wir sind in einer vergangenen Beziehung betrogen worden. Natürlich sind wir dann auch in den folgenden Beziehungen eifersüchtig – doch ohne Vertrauen kann eine Partnerschaft nicht funktionieren.

“Der Eifersüchtige weiß nichts,
ahnt viel und fürchtet alles.”
Curt Goetz

Wer Eifersucht spürt, gibt meist dem Partner die Schuld, eigentlich sind die Ursachen jedoch in uns selbst begründet. Das soll nicht im Sinn einer Schuldzuweisung verstanden werden, es ist im Gegenteil sogar eine sehr gute Nachricht: Andere Personen zu ändern, ist schwer, sich selbst zu ändern, ist mit den richtigen Mitteln immer im Bereich des Möglichen.

Warum fällt es manchen Menschen leichter, die Eifersucht zu bekämpfen?

Krankhafte Eifersucht, die dazu führt, dass man den Partner kontrolliert, eine Szene macht, die Beziehung aufs Spiel setzt und richtiggehende Panikgefühle bekommt, wenn man befürchtet, den geliebten Menschen an eine andere Person zu verlieren, ist meist in einem mangelnden Selbstwertgefühl begründet. Man hat keine gute Meinung von sich selbst, glaubt, man sei weniger wert als andere, man schätzt sich gering ein und fühlt sich nicht attraktiv oder liebenswert. Das alles spielt sich im Kopf ab und hat nur am Rand etwas mit dem Verhalten des Partners zu tun. Zu einer eifersüchtigen Szene kann es nämlich auch kommen, wenn es eigentlich keinen Anlass gibt.

“Eifersucht entsteht,
wenn man das Gefühl hat,
nicht zu genügen.”
psychologischer Grundsatz

Wer hingegen eine gesunde Selbstachtung hat, ist weniger anfällig für Eifersucht. Er nimmt sich und seine Stärken und Schwächen an und weiß, dass er liebenswert ist.

Wir unterstützen Sie dabei, sich von einem falschen und mangelhaften Selbstbild zu befreien.

Liebe muss man sich nicht verdienen. Liebe ist ein Geschenk.

Lernen loszulassen ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg aus der Eifersucht.
Lernen loszulassen ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg aus der Eifersucht.

Fragen und Antworten zum Thema: Eifersucht bekämpfen

Wie viel Eifersucht ist normal?

Generell sind Frauen eifersüchtiger als Männer, die aufgrund fehlender Eifersucht manchmal geradezu gleichgültig erscheinen. Eifersucht zu fühlen ist in Ordnung, doch wenn die Emotion die Kontrolle übernimmt, dann wird es Zeit, die Eifersucht zu bekämpfen.

“Der Schmerz der Eifersucht ist deshalb so bitter,
weil die Eitelkeit sich gegen ihn sträubt.”
 Stendhal, Über die Liebe

Ist Eifersucht ein Zeichen von Liebe? Also, je eifersüchtiger, desto verliebter?

Ganz im Gegenteil ist Eifersucht ein Zeichen mangelnder Liebe nämlich der Liebe zu sich selbst.

Warum ist Eifersucht für eine Beziehung gefährlich?

Zu viel Eifersucht kann eine Beziehung zerstören. Der Partner wird nämlich immer wieder mit einem massiven Misstrauen und dem Zwang, seine Liebe beweisen zu müssen, konfrontiert, was auf Dauer die liebevollen Empfindungen im Keim ersticken kann. So erreicht die eifersüchtige Person das Gegenteil von dem, was sie eigentlich möchte: den Partner nicht zu verlieren.

Nicht selten führt die Verlustangst genau zu dem, was die Betroffenen unter allen Umständen vermeiden möchten: Eine Trennung von ihrem Partner.
Nicht selten führt die Verlustangst genau zu dem, was die Betroffenen unter allen Umständen vermeiden möchten: Eine Trennung von ihrem Partner.

Wie kann ich meine Eifersucht bekämpfen?

Wer spürt, dass er mit seinen Eifersuchtsgefühlen nicht mehr zurechtkommt, der kann folgende Schritte befolgen, um die Eifersucht zu bekämpfen:

  1. Werden Sie sich darüber bewusst, dass die Eifersucht Ihren Gedanken entspringt, und nicht dem Verhalten des Partners. Sollte Ihr Partner Ihnen einen realen Anlass zu solch heftigen Gefühlen geben, dann wäre eine Trennung angebracht.
  2. Sie sind eine liebenswerte Person! Fragen Sie einfach Ihre Freunde und Familie, was diese an Ihnen mögen. Werden Sie sich Ihrer Stärken bewusst und akzeptieren Sie auch Ihre schwachen Seiten – niemand ist perfekt, oder soll es sein.
  3. Kultivieren Sie Ihr eigenes Leben mit eigenen Hobbys, Freunden und Interessen und behalten Sie so ein gesundes Stück Autonomie.
  4. Verfolgen Sie Ihre Pläne und Interessen. Machen Sie Ihre Träume wahr und bauen Sie so Ihr Selbstbewusstsein auf. Auch das Erreichen kleiner Ziele gibt uns Stärke!
  5. Unternehmen Sie eine Reise in die Vergangenheit zu den Ursachen Ihrer Verlustängste. So lernen Sie, dass Ihre Emotionen nichts mit der momentanen Situation zu tun haben.
  6. Nehmen Sie professionelle Hilfe in Anspruch, wenn Sie allein nicht weiterkommen!

Wir haben viel Erfahrung mit dem Thema Eifersucht bekämpfen. Wir helfen unseren Klienten, sich von störenden Gefühlen zu befreien und ein gesundes Selbstvertrauen zu gewinnen. Stellen Sie eine Anfrage und lassen Sie sich beraten!

Sie erreichen unsere Hypnose- und Heilpraktiker-Praxis in Oldenburg (Niedersachsen) leicht aus Bremen, Cloppenburg, Delmenhorst und Ostfriesland. Klicken Sie für eine Wegbeschreibung bitte hier.

0/5 (0 Reviews)

Hypnosepraxis Oldenburg